Erwerbsunfähigkeitsversicherung oder BU-Versicherung

Erwerbsunfähigkeitsversicherung vs. BU-Versicherung: Leistungsvergleich und Rentenrechner

Eine Erwerbsunfähigkleitsversicherung leistet im Falle einer totalen ArbeitsunfähigkeitDie Erwerbsunfähigkeitsversicherung existiert nicht nur in einer gesetzlichen, sondern auch in einer privaten Variante. Im Vergleich zu einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung kostet eine private Erwerbsminderungsrente zwar nur sehr niedrige Beiträge, dies hat allerdings auch einen guten Grund: Ebenso wie bei der gesetzlichen Erwerbsminderungsrente müssen Sie vollständig arbeitsunfähig sein, um überhaupt Anspruch auf die Auszahlung der privaten Erwerbsunfähigkeitsversicherung zu haben. Ein Fall, der extrem selten vorkommt.

Daher werden wir hier die private Erwerbsunfähigkeitsversicherung der privaten Berufsunfähigkeitsversicherung und die der gesetzlichen Berufsunfähigkeitversicherung gegenüberstellen, um Ihnen einen ersten Vergleich zu ermöglichen. Nutzen Sie bei der Suche nach der passenden Versicherung am besten unseren BUV Leistungsvergleich mit integriertem Rentenrechner, so finden Sie genau die Vorsorge, die Ihren Erwartungen voll und ganz entspricht.

Vergleich private Erwerbsunfähigkeitsversicherung vs. gesetzliche Erwerbsminderungsrente

Im direkten Vergleich private Erwerbsunfähigkeitsrente vs. gesetzliche Erwerbsminderungsrente fallen zunächst nicht die Unterschiede ins Auge, sondern vielmehr die Gemeinsamkeiten. Ebenso wie bei der gesetzlichen Erwerbsminderungsrente müssen Sie, um überhaupt Anspruch auf die Auszahlung einer privaten Erwerbsunfähigkeitsversicherung zu haben, vollständig arbeitsunfähig sein. Dies bedeutet, dass Sie nicht nur nicht mehr in der Lage sein dürfen, in Ihrem angestammten Beruf tätig zu sein, sondern in überhaupt keinem Beruf mehr arbeiten können.

Private Krankenversicherung Angebot anfordern

Die beiden einzigen Unterschiede zwischen der privaten Erwerbsunfähigkeitsversicherung und der gesetzlichen Erwerbsminderungsrente liegen erstens darin, dass die private Erwerbsunfähigkeitsrente, je nach abgeschlossenem Vertrag, wesentlich höher sein kann, als die gesetzliche Erwerbsminderungsrente. Dies ist allerdings kein allzu großer Trost, wenn man bedenkt, wie niedrig die gesetzliche Erwerbsminderungsrente ohnehin ist. Der zweite Unterschied liegt darin, dass die gesetzliche Erwerbsminderungsrente bereits zur Hälfte an Sie ausgezahlt wird, wenn Sie nur noch zwischen drei und sechs Stunden täglich arbeitsfähig sind.

So gering dieser Betrag auch sein mag, Sie müssen sich dabei vor Augen halten, dass Sie im Falle von eingeschränkter, aber nicht vollständiger Arbeitsunfähigkeit nicht einen Cent von Ihrer privaten Erwerbsunfähigkeitsversicherung erhalten würden.

Vergleich private Erwerbsunfähigkeitsversicherung vs. Berufsunfähigkeitsversicherung

Der direkte Vergleich private Erwerbsunfähigkeitsversicherung vs. Berufsunfähigkeitsversicherung zeigt die mehr als deutliche Überlegenheit der Berufsunfähigkeitsversicherung gegenüber der privaten Erwerbsunfähigkeitsrente. Der Grund hierfür liegt in dem wesentlich größeren Leistungsspektrum, das Ihnen die Berufsunfähigkeitsversicherung im Gegensatz zu einer privaten Erwerbsunfähigkeitsversicherung bietet.

Wie gesagt zahlt Ihnen eine private Erwerbsunfähigkeitsversicherung erst dann die vereinbarte Rente aus, wenn Sie zu 100 Prozent arbeitsunfähig, egal in welchem Beruf, sind. Die meisten Berufsunfähigkeitsversicherungen leisten bereits an Sie, wenn Sie zu 50 Prozent in Ihrem ursprünglichen Beruf berufsunfähig sind. Ein weiterer Vorteil der Berufsunfähigkeitsversicherung ist, dass die vertraglich vereinbarte Berufsunfähigkeitsrente definitiv höher ausfallen wird, als die private Erwerbsunfähigkeitsrente.

Wenn Sie in die Situation kommen, in der Sie auf die Leistungen einer Erwerbsunfähigkeitsversicherung angewiesen sind, so wird deren Höhe vermutlich weder ausreichen, um Ihren gewohnten Lebensstandard zu erhalten, noch um überhaupt Ihr Leben zu finanzieren. Bedenken Sie bitte, dass Sie, wenn Sie zu 100 Prozent arbeitsunfähig sind, mit Sicherheit auch im häuslichen Bereich nichts mehr leisten können, weshalb Sie unter Umständen eine Haushaltshilfe oder sogar ständige Pflege benötigen werden. Die Erwerbsunfähigkeitsrente wird hierfür wahrscheinlich nicht ausreichen.

Im Gegensatz dazu ist die Rente, welche Sie von Ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung erhalten, wesentlich höher. Diese kann auch in einem Kombivertrag abgeschlossen werden, so dass Sie zusätzliche Leistungen wie jene der Lebensversicherung und auch der Pflegeversicherung enthalten kann.

Berufsunfähigkeitsversicherung Leistungen vergleichen

Ob nun die Leistungen einer reinen BU-Versicherung oder ein Kombivertrag mit enthaltener Berufsunfähigkeitsversicherung wünschen, vergleichen ist vor Vertragsabschluss immer notwendig. Nehmen Sie sich Zeit und überlegen Sie genau, welche Leistungen Sie sich von Ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung erwarten sowie welche BU-Beitragshöhe für Sie vertretbar ist und nutzen Sie diese Erkenntnisse, wenn Sie Berufsunfähigkeitsversicherungen vergleichen.

Denn nur wer genaue Vorstellungen von seinen Erwartungen hat und einen Leistungsvergleich mit Rentenrechner unter den einzelnen Angeboten durchführt, kann die Berufsunfähigkeitsversicherung finden, die er wirklich benötigt. Nutzen Sie daher unseren Leistungsvergleich und den BUV-Tarifrechner, um Berufsunfähigkeitsversicherungen zu vergleichen.

von Oliver Hanke
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 2.8/5 (5 votes cast)
Erwerbsunfähigkeitsversicherung oder BU-Versicherung, 2.8 out of 5 based on 5 ratings