Berufsunfähigkeitsversicherung Vorteile und Nachteile

Vorteile und Nachteile BU-Versicherung: Vergleich

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung kann wie jede andere Versicherung sowohl Vorteile als auch Nachteile mit sich bringen. Dies hängt jedoch vor allem vom Vertragswerk des jeweiligen BU-Anbieters ab. Wie in jeder anderen Branche gibt es auch im BU-Versicherungssektor Anbieter, die Ihnen vollen Schutz zu guten Konditionen garantieren und solche, die dies nicht tun.

Hier lohnt sich also in jedem Fall ein genauer Vergleich der einzelnen Berufsunfähigkeitsversicherer und Ihrer Vertragsklauseln. Auf dieser Seite möchte Ihnen der Berufsunfähigkeitsversicherung-Ratgeber einige Beispiele für Vorteile und Nachteile von BU-Vertragsklauseln vorstellen, und Ihnen mit unserem Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich die zu Ihnen passenden Tarife empfehlenen.

Abstrakte Verweisung

Die abstrakte Verweisung stellt potentiell einen großen Nachteil für Sie als BU-Versicherungsnehmer dar. Sie bedeutet, dass der Anbieter Ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung im Leistungsfall von Ihnen verlangen kann, dass Sie in einem anderen als Ihrem bisherigen Beruf weiterarbeiten. Dies wird für Sie verpflichtend, wenn Sie nach ärztlicher Meinung trotz Ihrer Berufsunfähigkeit noch drei Stunden pro Tag berufstätig sein können.

So könnte Ihnen ein BU-Versicherer etwa abverlangen, noch drei Stunden täglich an der Kasse eines Supermarktes zu arbeiten, wenn dies von einem Arzt als zumutbar angesehen wird. Dabei ist es vollkommen egal, welchen Beruf Sie zuvor ausgeübt haben. Die meisten BU-Versicherer verzichten jedoch inzwischen auf die abstrakte Verweisung, eine entsprechende, ausdrückliche Klausel sollte Ihr Vertrag also auf jeden Fall enthalten.

Private Krankenversicherung Angebot anfordern

Permanente Berufsunfähigkeit

Die permanente Berufsunfähigkeit ist ein weiterer Nachteil, der sich auch heute noch in vielen BU-Verträgen verbirgt. Die entsprechende Vertragsklausel verlangt eine ärztliche Bescheinigung darüber, dass Sie bis zum Ende Ihres Lebens berufsunfähig bleiben werden. Das Problem dabei ist, dass eine permanente Berufsunfähigkeit meistens erst nach einem längeren Zeitraum festgestellt und somit bescheinigt werden kann.

In manchen Fällen kann sich dieser Zeitraum über mehrere Jahre hinweg erstrecken. In dieser Zeit stehen Sie folglich ohne Ihr Berufseinkommen und ohne Ihre Berufsunfähigkeitsrente da und sind auf staatliche Hilfe angewiesen. Da diese staatliche Unterstützung alles andere als üppig ausfällt, ist Ihr gewohnter Lebensstandard und die finanzielle Absicherung von Ihnen und Ihrer Familie massiv bedroht.

Aus diesem Grund sollten Sie darauf achten, dass der Vertrag mit Ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung eine Klausel enthält, nach der Ihr BU-Versicherer auch bei vorübergehender Berufsunfähigkeit an Sie leistet. In vielen Fällen zahlt Ihnen eine BU-Versicherung schon Ihre volle BU-Rente aus, wenn Sie für mindestens sechs Monate zu 50 Prozent berufsunfähig sind.

Berufsunfähigkeitsversicherung Beitragspflicht

Wenn Sie eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen, so stehen Sie gegenüber Ihrem BU-Versicherer in der Beitragspflicht. Das heißt, Sie müssen den vertraglich vereinbarten BU-Beitrag jeden Monat an Ihren BU-Anbieter zahlen, um Ihren BU-Versicherungsschutz zu behalten. Dies ist für viele Berufstätige kein Problem, da Sie die Monatsbeiträge zur Berufsunfähigkeitsversicherung leicht in Ihre Kostenplanung einbauen können.

Doch wenn Sie die Beiträge für Ihre BU-Versicherung nicht mehr aufbringen können, beispielsweise weil Sie Ihren Arbeitsplatz verlieren, stehen Sie vor einem großen Dilemma. Viele Anbieter von Berufsunfähigkeitsversicherungen rechnen heute die möglichen Zahlungsschwierigkeiten von Versicherungsnehmern in Ihre Kalkulationen mit ein. So kann Ihnen in Ihrem BU-Vertrag beispielsweise die Möglichkeit eingeräumt werden, für einen bestimmten Zeitraum Ihre Beiträge zur BU-Versicherung, natürlich nur nach Absprache mit Ihrem Anbieter, zu kürzen.

Außerdem kann es möglich sein, dass Ihnen Ihr BU-Vertrag erlaubt, Ihre Berufsunfähigkeitsversicherung befristet beitragsfrei stellen zu lassen. Dies setzt jedoch auf der anderen Seite voraus, dass Ihre BU-Rente gekürzt wird, wenn Sie innerhalb dieses Zeitraums berufsunfähig werden.

Berufsunfähigkeitsversicherung Vorteile und Nachteile vergleichen

Auch wenn bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung die Vorteile gegenüber den Nachteilen überwiegen, sollten Sie dennoch nicht auf einen objektiven Vergleich zwischen den einzelnen BU-Versicherungen verzichten. Denken Sie daran, dass so gut wie jeder BU-Vertrag unterschiedliche Vor- und Nachteile für Sie als BU-Versicherten haben kann und Sie diese vor Vertragsabschluss vergleichen müssen.

Dies kommt daher, dass die verschiedenen Berufsunfähigkeitsversicherung und BU-Tarife auf unterschiedliche Berufe und Lebensentwürfe zugeschnitten sind. Eine Klausel im BU-Vertrag die beispielsweise für einen Ingenieur von Vorteil ist, kann für einen Handwerker von Nachteil sein. Ein umfassender Vergleich mit Hilfe der BU-Rechner liefert Ihnen also die Ergebnisse, nach denen Sie sich bei der Wahl Ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung richten sollten.

von Oliver Hanke
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 1.0/5 (1 vote cast)
Berufsunfähigkeitsversicherung Vorteile und Nachteile, 1.0 out of 5 based on 1 rating