Gesetzliche Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich

Gesetzliche BUV: Tarifrechner und BU-Vergleich

Auf die gesetzliche BUV sind Sie angewiesen, wenn Sie berufsunfähig werden und keine anderweitige Vorsorge für diesen Fall getroffen haben. Beispiele für eine anderweitige Vorsorge können beispielsweise eine Dread Disease Versicheurng, eine Unfallversicherung oder am besten eine private Berufsunfähigkeitsversicherung sein. Auf den ersten Blick scheint die Aussicht auf staatlichen Schutz im Falle von Berufsunfähigkeit beruhigend zu sein, denn selbst wer sich nicht privat absichert, bekommt finanzielle Hilfe, wenn er berufsunfähig wird.

Doch lassen Sie sich nicht täuschen, die gesetzliche Berufsunfähigkeitsversicherung ist so gering und an solch strenge Bedingungen geknüpft, dass sie Ihnen im Ernstfall wenig bis gar keine Hilfe bietet. Wenn Sie sich wirklich für den Fall einer drohenden Berufsunfähigkeit absichern möchten, müssen Sie definitiv privat vorsorgen, die besten Voraussetzungen haben Sie statt mit der gesetzliche Berufsunfähigkeitsversicherung mit einer privaten BUV. Unser BU-Vergleich mit integriertem Tarifrechner hilft Ihnen dabei, die für Sie passende Berufsunfähigkeitsversicherung zu finden.

Gesetzliche BU nur für ältere Berufstätige

Die gesetzliche BUV ist lediglich für ältere Berufstätige halbwegs interessant, denn nur wenn Sie vor dem 01.01.1961 geboren wurden, haben Sie Anspruch auf die gesetzliche BU. Allerdings entspricht die Höhe der gesetzlichen BU in keinem Fall Ihrem bisherigen Berufseinkommen, weshalb Sie mit ihrer Hilfe nicht in der Lage sein werden, Ihren erarbeiteten Lebensstandard zu halten. So droht Ihnen auch mit der gesetzlichen BU der schrittweise Abstieg in Hartz IV oder Sozialhilfe.

Private Krankenversicherung Angebot anfordern

Gesetzliche Erwerbsminderungsrente

Die gesetzliche Erwerbsminderungsrente steht Ihnen zu, wenn Sie nach dem 01.01.1961 geboren wurden. Als das, was von der staatlichen BUV noch übrig ist, fällt die gesetzliche Erwerbsminderungsrente noch niedriger aus und ist an noch strengere Bedingungen geknüpft. So wird vom Gesetzgeber beispielsweise vorausgesetzt, dass Sie weniger als drei Stunden pro Tag in einem Beruf arbeiten können, damit Sie Anspruch auf die volle gesetzliche Erwerbsminderungsrente erhalten.

Der Ausdruck „in einem Beruf“ spielt dabei eine große Rolle, denn damit ist nicht Ihr ursprünglicher Beruf gemeint, sondern im wahrsten Sinne des Wortes „irgendein“ Beruf. Haben Sie beispielsweise vor Ihrer Berufsunfähigkeit als Handwerker, Büroangestellter, Laborant oder selbstständiger Architekt gearbeitet und ein Arzt stellt fest, dass Sie trotz der BU für Ihren ursprünglichen Beruf immer noch in der Lage sind, bis zu drei Stunden täglich einfache Hilfstätigkeiten durchzuführen, kann die für Sie zuständige Behörde von Ihnen verlangen, dass Sie sich eine Anstellung in diesem Bereich suchen, ein schwerer sozialer Rückschritt für Sie.

Außerdem haben Sie dann nur noch Anspruch auf die halbe gesetzliche Erwerbsminderungsrente. Doch sowohl die volle gesetzliche Erwerbsminderungsrente als auch die Kombination aus Nebentätigkeit und halber gesetzliche Erwerbsminderungsrente werden definitiv nicht ausreichen, um den Lebensstandard zu erhalten, den Sie sich im Laufe der Jahre erarbeitet haben. Die logische Folge aus diesen Tatsachen muss Sie zwingend zu der Erkenntnis führen, dass Sie privat für den Fall einer Berufsunfähigkeit vorsorgen. Dies gelingt hervorragend mit Hilfe der privaten BUV.

Die private Berufsunfähigkeitsversicherung  Tarife vergleichen

Die private Berufsunfähigkeitsversicherung bietet Ihnen guten Schutz vor den Folgen der Berufsunfähigkeit, allerdings sollten Sie vor Vertragsabschluss unbedingt die verfügbaren Tarife vergleichen. Wenn Sie die angebotenen Tarife vergleichen, müssen Sie dabei bedenken, dass der BU-Vergleich sowohl umfassend als auch objektiv sein muss. Bedenken Sie hierbei bitte, dass Sie eine gute Berufsunfähigkeitsversicherung nicht nur an der Beitrags- und BU-Rentenhöhe erkennen, sondern dass die Ihnen zustehenden Leistungen der BUV vor allem von den Bedingungen der einzelnen Tarife und Verträge abhängen.

Viele BU-Versicherungen gleichen sich in mehreren Punkten, unterscheiden sich dann aber wieder in einzelnen Vertragsklauseln. Nehmen Sie daher die Möglichkeit wahr, indem Sie die einzelnen Tarife vergleichen und so die Angebote finden, die Ihren Vorstellungen und Wünschen entsprechen. Nutzen Sie dazu am besten unseren BU-Vergleich, denn er enthält bereits einen BU-Rechner, was Ihnen ein aussagekräftiges Ergebnis garantiert.

von Oliver Hanke
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)